EmbDev.net

Forum: PCB Design & Technology STM32F103VET6 und CH340R


von Julian Polatynski (Guest)


Attached files:

Rate this post
0 useful
not useful
I have a problem with my PCB. I recieved it a few days ago and it is 
already completly presoldered. If i connect it via USB-TYPE B to my pc 
it is showing me nothing in device menager.... The CH340G should be 
visible to be able to programm it via usb....

If i connect it via micro-usb unknown device is popping up. But that 
does not help me :).

I have added the schematic. Hope someone can help me.

von pegel (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Englisch ist besser?

Immer noch die falsche Überschrift.

Also, was ist mit den 12MHz? Treiber für CH340G läuft? Echo?

Und der STM über Micro-USB wird erst etwas tun, wenn er ein Programm 
dazu im Speicher hat. Sonst gibt es keine Reaktion von ihm.

von Julian Polatynski (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Oh man naja habe nochmal versucht zusätzliche Informationen zu gewinnen 
:) Treiber sollten laufen. Wie gesagt ein Arduino mit CH340G ist direkt 
sichtbar.
Ebenso liegen 5 Volt an VCC und GND liegt auch an. D+ und D- ebenso.
eine 100nF habe ich auch an Pin4 Angeschlossen und auf GND gelegt. 
Dennoch kein Signal....
Zum Thema 12Mhz kann ich leider nicht messen. Habe keinen Oszi hier. 
Aber die sollten doch anliegen... Immerhin habe ich das Problem auf 
allen Platinen. bei einer könnte man möglicherweise von einem Defekt 
ausgehen aber so...

von Guest (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Julian Polatynski wrote:
> Zum Thema 12Mhz kann ich leider nicht messen. Habe keinen Oszi hier.
> Aber die sollten doch anliegen...

Wenn dein Quarz nicht anläuft oder instabil ist tun sie das nicht. Hast 
du das Quarz berechnet und geschaut ob es stabil ist?

Und nur als Hinweis, der Pull-Up an D+ muss ein 1.5K an 3.3V sein.

von Julian Polatynski (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Naja im Datasheet wird gesagt ich brauche einen 12Mhz oszi und den habe 
ich angeschlossen.... viel mehr weiß ich leider nicht darüber :(...

Wie kann ich jetzt vorgehen?

Danke für den Pull up da schaue ich nochmal drüber.

von Guest (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Julian Polatynski wrote:
> Naja im Datasheet wird gesagt ich brauche einen 12Mhz oszi und den
> habe
> ich angeschlossen.... viel mehr weiß ich leider nicht darüber :(...
>
> Wie kann ich jetzt vorgehen?
>
> Danke für den Pull up da schaue ich nochmal drüber.

Quarz ist nicht gleich Quarz. Es kommt immer auf den Typ und Hersteller 
an. Je nachdem brauchen sie unterschiedliche Lastkapazitäten und auch 
der Treiber im Chip der das quarz zum Schwingen anregt spielt eine 
Rolle. Es gibt Formeln mit denen man berechnen kann ob das Quarz stabil 
ist. Das muss dann aber auch nicht über den ganzen Temperatur Bereich 
sein.

Ohne ein Oszilloskop wirst du da aber nicht viel machen können. Es kann 
daran liegen muss aber nicht, müsstest du halt nachmessen. Prüf mal im 
Datenblatt des Quarzes ob deine Kondensatoren passen.

Für die Zukunft benutz lieber Oszillatoren die meisten Chips können auch 
damit betrieben werden und da hat man diese Probleme nicht.

von pegel (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
> Und nur als Hinweis, der Pull-Up an D+ muss ein 1.5K an 3.3V sein.

Sicher, dass der CH340 das nicht intern macht und keinen R braucht?
Habe noch keine Schaltung mit R gesehen.

von pegel (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Ob der Oszillator überhaupt schwingt, kannst Du zur Not mit einer LED 
mit Vorwiderstand (1k oder größer) testen.

Gegenüber an VCC, sollte die LED am Pin 8 "nicht so hell" leuchten.

von Guest2 (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Bei mir waren neulich falsch bestellte Kondensatoren am Quarzt die 
Ursache. Statt 22pF hatte ich 22nF verbaut. Da schwingt dann auch 
nichts...

von Guest (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
pegel wrote:
> Sicher, dass der CH340 das nicht intern macht und keinen R braucht?
> Habe noch keine Schaltung mit R gesehen.

Das bezog sich auf den USB der direkt an den STM geht. Der CH340 sollte 
das eingebaut haben.

von Siggi (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
hier ist ein Bsp. zu dem CH340G mit dem Hinweis zu den entsprechenden 
Bauteilen. Mit der Config funktioniert das bei mir ohne Probleme.
Dein Schaltplan ist leider für mich nicht zu lesen. Das solltest Du 
nochmal überarbeiten.

https://www.shotech.de/de/ch340g.html

von südlurker (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Du hast am Quarz die Pins 2 und 4 angeschlossen. Wieso? Leider ist dein 
Quarz nicht näher spezifiziert, aber müssten die nicht auf Masse liegen?
Wenn ich mir zum Beispiel 
https://support.epson.biz/td/api/doc_check.php?dl=brief_TSX-3225&lang=en 
anschaue, dann steht dort zu 2 und 4:
"are connected to the cover. Please connect to GND".

Du hast wohl deine Quarz-Pins kurzgeschlossen...

von pegel (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Das mit dem Takt war ja von Anfang an nur eine Vermutung von mir, muss 
ja nicht stimmen.

Aber eine Messung am Pin 8 würde das leicht klären.

Andererseits habe ich nicht einmal die Verbindung vom CH340 zu den 
hoffentlich korrekten Pins der USB B Buchse kontrolliert.

von pegel (Guest)


Rate this post
0 useful
not useful
Dazu kommt auch noch, dass es bei manchen USB Kabeln Probleme gibt.

Reply

Entering an e-mail address is optional. If you want to receive reply notifications by e-mail, please log in.

Rules — please read before posting

  • Post long source code as attachment, not in the text
  • Posting advertisements is forbidden.

Formatting options

  • [c]C code[/c]
  • [avrasm]AVR assembler code[/avrasm]
  • [code]code in other languages, ASCII drawings[/code]
  • [math]formula (LaTeX syntax)[/math]




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Note: the original post is older than 6 months. Please don't ask any new questions in this thread, but start a new one.