EmbDev.net

Forum: FPGA, VHDL & Verilog Determinante einer 4*4Matrix


Author: Jad Alayan (anfaenger_vhdl)
Posted on:
Attached files:

Rate this post
0 useful
not useful
Hallo,

Ich würde gerne eine Determinante einer 4*4 Matrix lösen mit möglichst 
wenig Resourcen.
Ich hab das folgendermassen geschreiben (Teil des Codes) allerdings hat 
der Code viele Resourcen verbraucht (mit 6 Multiplizierer und 3 
subtrahierer).

könnt ihr mit Tipps geben wie das noch verbessert werden kann ?
Ich hab Igloo nano FPGA.


  when "0001"=>    -- erste Steigende Flanke
                    Mult1 := a03 * a12;
                    Mult2 := a02 * a13;
                    Mult3 := a01 * a13;

                    Mult4 := a03 * a11;
                    Mult5 := a02 * a11;
                    Mult6 := a01 * a12;


                    detM11_res <= Mult1 - Mult2;
                    detM12_res <= Mult3 - Mult4;
                    detM13_res <= Mult5 - Mult6;

  when "0010"=>   -- zweite Steigende Flanke
                    Mult1 := a03 * a12;
                    Mult2 := a02 * a13;
                    Mult3 := a03 * a10;
                    Mult4 := a00 * a13;
                    Mult5 := a00 * a12;
                    Mult6 := a02 * a10;

                    detM21_res <= Mult2 - Mult1;
                    detM22_res <= Mult3 - Mult4;
                    detM23_res <= Mult5 - Mult6;

Author: Jürgen S. (engineer)
Posted on:

Rate this post
0 useful
not useful
Wenn Du die Koeffizienten ein wenig kennst und weisst, dass viele 
ähnlich sind und zudem viele Nullbits vorkommen, kann man das in einem 
Takt kombinatorisch lösen und auf das Zusammenfallen der Gleichungen 
bauen.

Die Frage ist natürlich: Muss das in einem Takt laufen? Das 
Resourcensparendste ist natürlich vollsequenziell.

Author: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator)
Posted on:

Rate this post
0 useful
not useful
Bitte Fragen in deutscher Sprache im mikrocontroller.net stellen.

Author: Bosi (Guest)
Posted on:

Rate this post
0 useful
not useful
??? Wo sind wir denn hier, wenn nicht im Mikrocontroller.Net?

Author: Bosi (Guest)
Posted on:

Rate this post
0 useful
not useful
Ahhhhhhh! Es ist die englische Unterabteilung. Ok!

Das ist dann halt der Nachteil der Einbinderei ins MCNET Forum :-)


Vorschlag:

 1) Lothar, als Moderator kannst Du das doch verschieben? Oder nicht?

 2) Wie wäre es , wenn man der englischen Seite eine andere Farbe im 
Design gabe, damit man jederzeit sieht, wo man gelandet ist und nicht 
falsch frägt?

Reply

Entering an e-mail address is optional. If you want to receive reply notifications by e-mail, please log in.

Rules — please read before posting

  • Post long source code as attachment, not in the text
  • Posting advertisements is forbidden.

Formatting options

  • [c]C code[/c]
  • [avrasm]AVR assembler code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL code[/vhdl]
  • [code]code in other languages, ASCII drawings[/code]
  • [math]formula (LaTeX syntax)[/math]




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Note: the original post is older than 6 months. Please don't ask any new questions in this thread, but start a new one.